Monatsrückblick: Juni 2021 – Einfach überwältigend

Der Januar ist der ideale Monat, um mit dem regelmäßigen Bloggen eines Monatsrückblicks anzufangen, sagt Judith von Sympatexter. Ääähm…*hüstel*. Naja, better done, than perfect! Ich mach den Juni zum neuen Januar und blicke zurück auf einen überwältigenden Monat.

Was sehe ich da? Überwältigende Gebärden-Momente, ein überwältigendes Naturschauspiel und eine überwältigende Eingebung.

Überwältigende Gebärden-Momente

Die Zeit rast. Es fühlt sich an, als hätte er gerade erst gestartet.

Aber nein!

Der „Sag’s mit den Händen“-Online-Kurs ist schon fast zu Ende.

Anfang Juni haben wir eine WhatsApp-Gruppe gegründet. Ich hab mich schon länger gefragt, ob eine Facebook- oder eine WhatsApp-Gruppe besser ist.

Jetzt hab ich die Antwort. Es ist ein richtig schöner Austausch in der WhatsApp-Gruppe entstanden. Es wird diskutiert, es wird unterstützt und es werden überwältigende Baby- und Kleinkindgebärden-Momente geteilt. Fast alle Kinder der Kursteilnehmerinnen gebärden inzwischen fleißig. Und das macht mich sooo glücklich und stolz.

überwältigende Gebärden-Momente teilten die "Sag's mit den Händen"-Teilnehmerinnen in unserer WhatsApp-Gruppe: Gebärde für Kuh

Ich hoffe, ich darf auch nach dem Kurs noch weiter an den Erlebnissen teilhaben. Der Austausch würde mir nach dem Ende des Kurses sonst sehr fehlen.

Wobei…eigentlich hab ich da eh noch was geplant, damit es nicht aufhört. Mehr verrate ich aber noch nicht.

Ein überwältigendes Naturereignis

Du lieber Himmel! (Memo an mich! Ich muss dir irgendwann mal erzählen, warum ich gern „Du lieber Himmel“ sage)

War das ’ne Nacht! Es war der 4. Juni. Regen war angesagt. Und es war so schwül, dass wir den reinigenden und kühlenden Regenguss sehnsüchtig erwarteten. Den ganzen Tag passierte…nichts.

Am Abend war es dann endlich soweit.

Ein genialer Sommerregen brach über uns herein. Die Kinder waren hellauf begeistert und liefen und hüpften durchs erfrischende Nass. Freude pur!

Doch es sollte nicht von Dauer sein. Kurze Zeit später, wurde Schätzelein ins Gerätehaus gerufen. Er ist Feuerwehrmann bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Ich habe ihn erst am nächsten Mittag wiedergesehen. Der Regen war so stark, dass ganze Stadtteile im Wasser versanken. Die Feuerwehr und die betroffenen Bürger hatten alle Hände voll zu tun, um überall zu helfen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir waren zwar glücklicherweise nicht direkt betroffen. Trotzdem werden wir diese Nacht wohl noch lange in Erinnerung behalten.

Eine überwältigende Eingebung

Ich hasse Namensfindung.

Meine Kreativität lässt da doch sehr zu wünschen übrig. Gut zu erkennen an so sperrigen Angebots-Bezeichnungen wie: „Mama, Papa! Seht, was ich euch sage!“-Challenge oder „Mein Baby verstehen“-Starterpaket.

Na ich weiß nicht. Zufrieden bin ich damit nicht. Aber etwas Besseres kam mir noch nicht in den Sinn.

Umso überwältigender war es, als mir eines Abends im Juni 2021 der ZAUBER über den Weg lief. Einfach so! Urplötzlich! Aus dem Nichts.

Ich dachte an diesem Abend über Akronyme nach. Wenn das für dich ein Fremdwort ist, erklärt Wikipedia dir gern, was ein Akronym ist. Es gibt sooo geniale Akronyme.

Ich dachte an meine Kurs-Inhalte des „Sag’s mit den Händen“-Kurses. Bäääm…da war es! Die Anfangsbuchstaben meiner Kurs-Module ergeben das Wort ZAUBER.

Boar, ich war einfach überwältigt, wie einfach und genial das ist: Baby- und Kleinkindgebärden lernen mit Tricks aus Arianes ZAUBER-Koffer.

Wie cool ist das denn?

Naja, zugegeben, von der ersten Idee bis zum Zauberkoffer hatte ich noch etwas Weg vor mir.

Mir kam immer nur Zauberformel in den Sinn, bis sich herausstellte, dass es bereits einen Babygebärden-Anbieter gibt, der das Wort Zauberformel benutzt.

Wäre ja an sich nichts Schlimmes. Schließlich darf es doch ruhig verschiedene Zauberformeln geben.

Scheinbar sehen das einige Damen anders und so bin ich dann doch nochmal in mich gegangen. Um mich davon abzugrenzen habe ich etwas Neues mit ZAUBER gesucht und schließlich gefunden.

ZAUBER-Koffer!

Damit bin ich jetzt richtig happy. Denn das ist doch viel cooler, als nur eine schnöde Zauberformel. In einen ZAUBER-Koffer passen jede Menge ZAUBER-Tricks und ZAUBER-Equipment, mit denen man ein Lächeln in die Gesichter von Groß und Klein zaubern kann.

Es fühlt sich so gut an. Und es passt einfach wunderbar zu den vielen Ideen, die ich rund um Baby- und Kleinkindgebärden noch verwirklichen möchte. Alle finden ihren Platz im ZAUBER-Koffer.

Du kannst hier den ersten und wichtigsten ZAUBER-Trick aus dem ZAUBER-Koffer nachlesen.

Ein überwältigender Monatsrückblick auf Juni 2021?

Na, wie war ich?

Äh…wie war’s für dich. Hat dir mein Monatsrückblick gefallen und willst du mehr davon?

Schreib mir einen Kommentar, wenn du auch im Juli wieder einen Rückblick lesen möchtest!

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trage deine E-Mail-Adresse ein und das gratis Starterpaket flattert in deinen Posteingang