Baby- und Kleinkindgebärden-Kurse. Ein Ausblick, was dich in der Zukunft mit BINILINGO erwartet

Baby- und Kleinkindgebärden-Kurse und mehr

Wahnsinn! Ein Jahr ist es jetzt her, seitdem ich mit den Baby- und Kleinkindgebärden in meine Selbstständigkeit gestartet bin. Seitdem hat sich einiges in Sachen Baby- und Kleinkindgebärden-Kurse getan. Folgende Angebote, mit denen du Baby- und Kleinkindgebärden lernen kannst, sind bereits für dich entstanden:

Da hab ich doch schon eine ganze Menge geschafft, was? Aber das ist längst noch nicht alles. Darauf geb ich dir mein Wort.

Baby- und Kleinkindgebärden-Kurse.
Die Idee ist, etwas zu schaffen, das Leben wird

Lass uns mal schauen, was dich noch alles mit BINILINGO Baby- und Kleinkindgebärden erwartet.

Baby- und Kleinkindgebärden

Wie gut kennst du dich schon mit Baby- und Kleinkindgebärden aus? Vielleicht ist für dich auch der Begriff Babygebärden, Zwergensprache oder Babyzeichen(sprache) geläufiger.

Weißt du vielleicht noch gar nicht so genau, was die Baby- und Kleinkindgebärden überhaupt sind? Dann schau dir doch zuerst noch meinen Artikel „Was sind Baby- und Kleinkindgebärden“ an! Dort erfährst du auch, warum ich inzwischen nicht mehr von Babygebärden-Kursen, sondern von Baby- und Kleinkindgebärden-Kursen spreche.

Von Baby- und Kleinkindgebärden-Kursen zur Deutschen Gebärdensprache

Als ich vor einem Jahr startete, wusste ich, ich will Baby- und Kleinkindgebärden-Kurse anbieten. Das sollte mein Thema sein. Inzwischen hat sich der Fokus ein wenig verschoben.

Es ist doch so! Wir nutzen die Baby- und Kleinkindgebärden ja nicht ihrer selbst wegen. Sondern, weil wir mit unseren Kindern kommunizieren wollen. Und das beschränkt sich nunmal nicht auf die Gebärden, sondern auch auf die Lautsprache. Wir wollen unsere Kinder in ihrer Sprachentwicklung bestmöglich unterstützen. Deshalb habe ich mein Thema auf die Sprachentwicklung von Babys und Kleinkindern ausgeweitet. Die Gebärden sollen aber immer noch im Vordergrund stehen.

Mit Gebärden der Deutschen Gebärdensprache dort helfen, wo sie wirklich gebraucht werden.

Ich habe entdeckt, wie spannend die Deutsche Gebärdensprache mit ihrer Grammatik und all ihren Facetten ist.

Und ich spüre, dass es da eine Mission für mich gibt.

Inzwischen sind mir nämlich Mamas begegnet, die tatsächlich Kinder haben, die schwerhörig oder gehörlos sind oder aus anderen Gründen nicht sprechen können. Ihre Erfahrungsberichte stimmen mich sehr nachdenklich. Sie haben mir nämlich erzählt, wie verunsichert sie sind, weil unklar ist, wie sich ihr Kind entwickeln wird. Wird es jemals sprechen? Brauchen sie jetzt Gebärden?Wie wird sich ihr Kind später im Leben zurechtfinden?

Ich habe erfahren, welche Steine ihnen im Weg liegen, um ihren Kindern einen Zugang zur Deutschen Gebärdensprache zu ermöglichen. Reicht ein Baby- und Kleinkindgebärden-Kurs? Brauchen sie das ganze Spektrum der Deutschen Gebärdensprache? Wie können sie diese lernen? Wie können sie sie an ihr Kind weitergeben?

Anbieter für Hausgebärdenkurse sind rar. Eine Mama, die sogar in einer Großstadt lebt, erzählte mir, dass erst in zwei Jahren ein Platz für einen Hausgebärdenkurs in ihrer Gegend frei wird. ZWEI Jahre! Das ist doch Wahnsinn, gerade, wenn es um so kleine Kinder geht.

Mich berühren diese Geschichten. Ich muss an dieser Situation etwas ändern! Ich muss es einfach.

Also werde ich daran arbeiten, die Deutsche Gebärdensprache zu lernen und genau für diese Familien da zu sein. Ich möchte ihre Verunsicherung auflösen und ihnen zeigen, wie sie die Gebärdensprache mit ihrem Kind erlernen können.

Das geht natürlich nicht von heute auf morgen und bis dahin werde ich weiterhin Baby- und Kleinkindgebärden-Kurse und -Angebote entwickeln.

Zukünftige Kurse und Angebote mit BINILINGO Baby- und Kleinkindgebärden

Also, was hab ich denn noch so mit den Baby- und Kleinkindgebärden vor?

Als allererstes sind da natürlich die schon im Titel erwähnten Baby- und Kleinkindgebärden-Kurse.

Baby- und Kleinkindgebärden-Kurse

Mein Ziel, etwa im April/Mai 2020 den ersten Baby- und Kleinkindgebärden-Kurs zu starten, ist ja prima aufgegangen. Acht Teilnehmer hatte ich bereits. Das ist ein super Ergebnis für den Anfang.

Einige Mamas haben bereits Baby- und Kleinkindgebärden bei mir gelernt

Allerdings bin ich noch nicht ganz zufrieden mit den Inhalten und habe das Projekt vorerst auf Eis gelegt. Wenn ich Klarheit gewonnen habe, was damit passieren soll, kommen sie in neuem Format zurück.

Ein Auszug aus dem Kurs, „die besten Baby- und Kleinkindgebärden für den Anfang“ ist aber inzwischen in den Finger-Akrobaten-Mitgliederbereich integriert. Dort kannst du die Inhalte jederzeit abrufen.

Für die anderen Kursinhalte kann ich mir einen Baby- und Kleinkindgebärden-Mini-Kurs gut vorstellen. In kleinen Einheiten lernst du so die Grundlagen der Anwendung von Sprache und Gebärden mit Babys und Kleinkindern.

Die Finger-Akrobaten

Dies ist sozusagen mein Baby! Es handelt sich um einen Mitgliederbereich. In der letzten Baby- und Kleinkindgebärden-Woche habe ich gemerkt, wie wichtig der direkte Austausch ist. Den kann ein klassischer Kurs kaum leisten. Bei den Finger-Akrobaten kann ich feste Inhalte und Gebärden mit dem direkten Kontakt zu den Eltern vereinen. Ich kann unmittelbar auf ihre aktuellen Situationen und Bedürfnisse eingehen und die passenden Gebärden dazu zeigen. Das Schöne ist, hier ist für jeden was dabei. Für Eltern mit Babys, aber auch für Eltern mit Kleinkindern, die schon ein paar Worte sprechen.

Am 1. November 2020 ging es los und ich bin wirklich begeistert, wie gut es angelaufen ist.

Baby- und Kleinkindgebärden-Erlebnisse statt Kurse

Ein Fokus bei den Finger-Akrobaten ist, die Eltern wirklich ins Tun und in den Austausch mit ihren Kindern zu bringen.

Um Baby- und Kleinkindgebärden zu lernen, brauchst du nicht nur einen Kurs, sondern du musst ins Tun kommen

Und das ist auch das Ziel der Baby- und Kleinkindgebärden-Erlebnisse.

Graue Theorie, Fingerspiele, Lieder und Bücher sind eine Sache. Viel besser lernen wir und unsere Kinder, indem wir die Gebärden wirklich erleben.

Und deshalb wird es zusätzlich zu meinen Online-Baby- und Kleinkindgebärden-Kursen auch ein lokales Angebot geben.

Bei den Baby- und Kleinkindgebärden-Erlebnissen treffen sich Eltern und Kinder aus Hennef und Umgebung zu gemeinsamen Unternehmungen. Und dabei integrieren wir natürlich die passenden Gebärden zu allem, was die Kinder dabei entdecken und erleben.

Ich freue mich schon riesig darauf.

Individuelle Begleitung beim Lernen der Baby- und Kleinkindgebärden

Klassische Babygebärden-Kurse haben den Nachteil, dass Eltern und Kursleiter danach wieder auseinandergehen. Die Eltern wenden die Gebärden nun mehr oder weniger allein zu Hause an. Fragen tauchen normalerweise aber immer erst beim Tun auf. Dann ist der Kursleiter oft nicht mehr so richtig greifbar oder es kostet Überwindung, ihn extra nochmal zu kontaktieren.

Wenn du einen Baby- und Kleinkindgebärden-Kurs besuchst, kommen Fragen oft erst hinterher beim Tun auf.

Mir kannst du jederzeit deine Fragen stellen

Das möchte ich anders machen. Im Finger-Akrobaten-Mitgliederbereich, aber auch in der Facebook-Gruppe „Babygebärden lernen mit BINILINGO“ kannst du dich jederzeit mit mir und den anderen Gruppenmitgliedern austauschen.

  • Dein Kind zeigt etwas und du kannst es nicht zuordnen, weil Kinder anfangs einfach noch undeutlich gebärden? Dann frag in der Gruppe!
  • Du suchst bestimmte Gebärden? Frag in der Gruppe!
  • Du hast allgemeine Fragen zur Anwendung von Baby- und Kleinkindgebärden? Stell sie in der Gruppe!
  • Bist du gerade völlig aus dem Häuschen, weil dein Kind selbst eine Gebärde gezeigt hat? Teile es mit der Gruppe!

Hier kannst du dich mit anderen Eltern vernetzen und austauschen und ihr könnt gegenseitig von euren Erfahrungen profitieren.

Ich bin für all deine Fragen und Themen ansprechbar. Wir können gern auch Einzelstunden zusammen planen, wenn größere Themen im Raum stehen.

Ein Nachschlagewerk mit Baby- und Kleinkindgebärden

In der Facebook-Gruppe findest du bestimmt schon viele Baby- und Kleinkindgebärden, die du brauchen kannst. Gerade das Baby- und Kleinkindgebärden-ABC bietet da einen großen Fundus.

Baby- und Kleinkindgebärden, die du im Kurs gelernt aber vergessen hast, kannst du bald selbst nachschlagen.

Einfacher wäre natürlich ein richtiges Nachschlagewerk. Jaaa, es gibt schon Apps und Webseiten, wo du Gebärden nachschlagen kannst. Aber ich möchte noch einen Schritt weiter gehen. Schließlich geht es bei den Baby- und Kleinkindgebärden nicht nur darum, die Gebärden zu kennen. Du sollst sie möglichst natürlich im Alltag anwenden. Ich möchte in meinem Nachschlagewerk also direkt auch passende Möglichkeiten der Anwendung und Eselsbrücken vorstellen. Damit kannst du dir die Gebärden merken und dich im Alltag daran erinnern. Sobald ich eine Idee habe, wie ich das technisch umsetzen kann, kann dieses Experiment starten.

Lern- und Erinnerungshilfen als Ergänzung zu den Baby- und Kleinkindgebärden-Kursen

Apropos merken! Ja, das ist wirklich so eine Sache und eine besondere Herausforderung für Eltern.

Sich die Gebärden einzuprägen mag ja noch gehen. Schließlich sind sie meist sehr bildhaft und einfach herzuleiten. Schwieriger wird’s bei der Anwendung. Du wirst sicher oft, nachdem eine Situation vorbei ist, merken: „Ach Mist! Ich wollte doch jetzt eigentlich die Gebärde benutzen“. Das ist total normal. Glaub mir. Es dauert seine Zeit, bis du sie ganz automatisch in den passenden Alltagssituation abrufen kannst.

Gerade die Nutzung der Baby- und Kleinkindgebärden-Kurs-Inhalte wird im Alltag oft vergessen.

Dafür stelle ich Lern- und Erinnerungshilfen zur Verfügung

Bis dahin können Lern- und Erinnerungshilfen eine große Unterstützung sein. Und spätestens wenn dein Kind selbst die ersten Gebärden zeigt, ist das sowieso ein mega-Erinnerungs-Booster!

Ich habe schon einige Ideen im Kopf, wie ich dir bis dahin Merk- und Erinnerungsstützen an die Hand geben kann. Ich würde sagen: „Lass dich überraschen!“

Und jetzt…Umsetzen!

Das sind schon ziemlich große Pläne, was? Und das ist lääängst noch nicht alles. In meinem Kopf sind noch viel mehr davon. Und das Feuer in mir, das alles umzusetzen, brennt lichterloh.

Das geht nur leider nicht von heute auf morgen. Es braucht seine Zeit. Aber wie du siehst, stehen die ersten Angebote bereits. Hast du jetzt auch Lust, Baby- und Kleinkindgebärden zu lernen und zu nutzen. Dann schau dich gern mal um, welches Angebot zum jetzigen Zeitpunkt zu dir passt. Oder melde dich gern bei mir, dann schauen wir zusammen, was jetzt für dich und dein Kind sinnvoll ist.

Es ist mir eine Freude, dich und dein Kind mit den Baby- und Kleinkindgebärden zu begleiten.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trage deine E-Mail-Adresse ein und das gratis Starterpaket flattert in deinen Posteingang